In Form von regelmäßigen Gruppensitzungen und der Zusammenkunft des Clubparlaments sollen die Kinder nach und nach den Schülerclub eigenverantwortlich und selbstständig mitgestalten. Durch das Clubparlament werden sie motiviert und ermutigt, an wichtigen Entscheidungsprozessen zu partizipieren. Dabei lernen sie wie Demokratie funktioniert – zuhören, argumentieren, Mehrheiten organisieren, Kompromisse eingehen, abstimmen, auch der eigenen Meinung widersprechende Ergebnisse aushalten und mittragen. Und vor allem: Verantwortung übernehmen.

Unser Clubparlament tagt einmal im Monat. Die 2 Clubsprecher und 2 Vertreter werden für ein halbes Jahr von den Kindern in geheimer Wahl gewählt.

Diese treffen sich 14-tägig mit den Erziehern, um die Sitzung des Clubparlaments vorzubereiten. Außerdem überlegen sie vorab, was beispielsweise mit dem monatlichen Etat von 25 €, dass dem Clubparlament zur Verfügung steht, gemacht werden soll (Ausflug, Anschaffungen, sparen?).

Weitere Themen im Clubparlament sind:

  • Umgang mit Regeln (was läuft gut, was schlecht?)
  • Planung von Clubaktivitäten
  • Feedback an die Clubsprecher und Mitarbeiter
  • Äußerung von Wünschen für den Schülerclub

 

Wahl der neuen Clubsprecher 2012/2013

  • clubsprecher2012-491
  • clubsprecher2012-492
  • clubsprecher2012-493