Höhepunkte 2017

Sommerferien

Die Sommerferien 2017 haben wir in zwei Themenschwerpunkte unterteilt und die Angebote und Aktivitäten auf diese abgestimmt.

Die erste Hälfte der Ferien beschäftigte sich rund um das Thema:

„Mit offenen Augen durch Berlin“

Es gab aufregende Ausflüge: unteranderem eine Dampferfahrt City-Tour durch das Regierungsviertel oder der Besuch in die Miniaturwelt „Little Big City“ Berlin, die uns unsere Stadt von der Entstehung bis hin zum Mauerfall zeigte. Spannend war auch das Spionage Museum, das uns einen einzigartigen Einblick in die Geschichte der Spionage in einer multimedialen Welt zeigte.

Viele kreative Momente zum Thema wurden aber auch im Hort ermöglicht. Beispielsweise wurde ein Banner mit der Skyline von Berlin gestaltet und verschiedene Berliner Sehenswürdigkeiten mit Lego und/oder Bausteinen gebaut.

Ein Highlight ist unser hauseigener „KIDS Company VI“ Berliner Bär, der in vielen Wochen Arbeit zusammen mit den Kindern erbaut und gestaltet wurde.

  • 20170726_111117
  • 20170801_104118
  • 20170801_110014
  • 20170801_111320
  • 20170809_103318
  • 20170809_104740
  • 20170809_105223
  • DSC_0026
  • DSC_0031
  • DSC_0063
  • DSC_0077
  • DSC_0095
  • P1000499
  • P1000515
  • P1000526
  • P1000553
  • P1000578

 

Die zweite Hälfte der Ferien stand dann im Mittelpunkt:

„Zeitreise Mittelalter“

Auch hier gab es interessante Ausflüge: wir besuchten das mittelalterliche Museumsdorf Düppel, hier gab es die Geschichte nicht nur zum Anschauen wie in anderen Museen, sondern zum Anfassen, Ausprobieren, Hören, Riechen, Erfahren und Mitmachen.

Im FEZ in der Wuhlheide gingen wir auf Zeitreise 1517 - im Dorf wurde geschnippelt, gekocht, gebacken, Stockbrot über dem Feuer gemacht. Die jungen Abenteurer lernten auch alte Handwerkskunst kennen, wie z.B. Drucken und Buchbinden, Leder- und Tonschmuckherstellung, Papierschöpfen oder Färben.

Bei unseren Besuch auf der Familienfarm Lübars backten wir unser eigenes sehr schmackhaftes Brot.

Aber auch im Hort wurden verschiedene mittelalterliche Dinge hergestellt, bspw. Schwerter und Schilde, Umhänge und Schmuck. Der „krönende“ Abschluss wurde mit einem Ritterfest mit unterschiedlichen Stationen beendet, bei dem der „alte König“ abdankte und ein neuer König des Regenbogenhauses gekürt wurde.

  • 20170828_143508
  • P1000593
  • P1000626
  • P1000628
  • P1000659
  • P1000664
  • P1000668
  • P1000685
  • P1000715
  • P1000734
  • P1000762
  • P1000768

 

Wir waren „Berlin Macher“ ...

... am Freitag, den 5.5.2017 haben wir uns am Aktionstag beteiligt. Bepackt mit Westen, Zangen, Besen und dem Bollerwagen zogen wir los. Wir waren ca. 28 Kinder voller Tatendrang. Unsere Mission: rund um unseren Kiez den ganzen Müll zu sammeln!

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie viel Müll wir in ca 1,5 Std. zusammen hatten und auch was manche Menschen einfach so wegschmeißen. Wir hatten 2 riesengroße Säcke voll, die wir gar nicht tragen konnten. Ein Glück für uns, wir hatten ja den Bollerwagen dabei.

Nachdem wir den gesammelten Müll gemeinsam in den schuleigenen Tonnen entsorgt hatten, bekam jeder von uns als kleine Belohnung für unseren Fleiß ein Tütchen Gummibärchen.

Aktionstag 2017 Berlin machen: http://www.berlinmachen.de/aktionstag/aktion.php?sid=322

  • Bild1
  • Bild2
  • Bild3
  • Bild4