Ganztagsbetrieb der Mahlsdorfer Grundschule (10G30)

Peggy Seegerkoordinierende Erzieherin des Ganztagsbetriebs: Peggy Seeger

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 547 126 86

Anschrift des Ganztagsbetriebs:
Feldrain 47
12623 Berlin

Kurzvorstellung

Wer tut wann was für wen? Mit welchen Zielen?

Im offenen Ganztagsbetrieb der Mahlsdorfer Grundschule betreut unser Erzieher/Innenteam des anerkannten Trägers der freien Jugendhilfe „Stiftung Pro Gemeinsinn gGmbH“ ca.310 Kinder der Klassen 1-6 und begleiten sie täglich von 6:00 Uhr bis 18:00 Uhr - getreu des Leitsatzes des Trägers - „Bei uns werden Kinder groß“ - ein weiteres Stück in die Selbstständigkeit. Die Kinder sollen sich aufgehoben und unterstützt fühlen; wir wollen ihnen eine anregende Freizeitkultur bieten, die Spaß und die Erweiterung von fachlichen und persönlichen Kompetenzen vereint.

Wie sieht unsere Tagesstruktur aus?

Am Vormittag:

Wir betreuen die Schüler/Innen der Klassen 1-4 bis 13:30 Uhr in Teilungs- und Rhythmisierungsstunden mit Bewegungsspielen und unterrichtsspezifischen Angeboten. Die Erzieher decken ebenfalls die Begleitung zum Schwimmen ab und fahren mit den Kindern in die Sporthalle, da die Schule zurzeit keine eigene Sporthalle hat. Außerdem begleiten wir die Lehrkräfte auf Ausflügen, Wandertagen und Klassenfahrten.

Am Nachmittag:

Die Kinder der Schulanfangsphase SAPH (Haus A/B)
Insgesamt haben wir 7 Klassen a 25 Kinder in der Schulanfangsphase.
Die Kleinen bleiben bis 15:00 Uhr in ihrer festen Gruppe – darum nennen wir es „halboffene Form“. Gemeinsam mit dem Erzieher gehen sie nach Unterrichtsschluss zunächst zum Mittagessen.
Am Nachmittag werden die Hausaufgaben in der Klasse erledigt - in der Zeit von 14:00 bis 15:00 Uhr (für dieses Alter sind max. 20 min festgelegt). Im Anschluss daran ist noch Zeit zum Vespern und für andere Dinge nur mit dem Bezugserzieher. Danach entscheiden die Kinder selbst, welche Räume, AGs und Clubs sie nutzen möchten.

Die Kinder des Jahrgangsbereiches 3. und 4. (Haus C)
Hier haben wir zurzeit 6 Klassen a 26 Kinder.
Die älteren Kinder gehen in der 2. Hofpause oder nach der 6. Stunde zum Mittagessen.
Nach dem Unterricht um 13:30 Uhr werden die Klassen vom Bezugserzieher übernommen und der Nachmittagsablauf besprochen. Die Kinder haben im Anschluss Zeit sich zu entspannen, bevor die Hausaufgabenzeit um 14:00 Uhr beginnt. Diese geht bis 15:00 Uhr (max. 45 min) und wird im Klassenverband zusammen mit dem Bezugserzieher erledigt.

Magnetzeit SAPH, 3. und 4. Klasse

Die Magnetzeit beginnt immer 15:00 Uhr, freitags schon 14:00 Uhr. Die Kinder gehen zur Magnettafel und stecken ihren Magneten auf den Raum, den sie besuchen. Die Eltern wissen so schnell Bescheid, wo sich Ihre Kinder aufhalten und können diese dort abholen.
Wichtig: So viel Angebot und Freiheit braucht Organisation und Mithilfe aller, damit jederzeit transparent bleibt, wer wann welches Angebot annimmt. Für den Nachmittagsbereich besitzt daher jedes Kind einen Magneten mit seinem Namen und setzt diesen beim Wechseln der Räume immer auf das entsprechende Symbol an unserer Magnetwand. Dadurch lernen die Kinder schrittweise Verantwortung zu übernehmen.

Jugendfreizeitorientierte Hortarbeit für die 5. und 6. Klassen

Die Kinder werden von uns im Schülerclub betreut, um ihren altersspezifischen Anforderungen und Bedürfnissen gerecht zu werden.
Sie melden sich nach ihrem jeweiligen Unterrichtsende an und gestalten dort gemeinsam mit einem/er Erzieher/in bis 16:00 Uhr ihre Freizeit, die ebenfalls die Hausaufgabenerledigung beinhaltet.

Späthort

Nach 16:00 Uhr bieten wir den verbliebenden Kindern bis 18:00 Uhr Beschäftigungsmöglichkeiten im Späthort an. Hierfür stehen zwei separate Räume, sowie der Schulhof zur Verfügung.

Wo bleibt das soziale Miteinander?

Da Kinder viel voneinander und miteinander lernen, ist das soziale Miteinander für uns ein wichtiger Aspekt. Wir sind bestrebt, auf die Interessen und Bedürfnisse der Kinder einzugehen und Impulse für eine individuelle Entwicklung zu geben. Bei Konflikten zwischen Kindern können wir mit unseren beiden Mediatoren unterstützen und so gemeinsame Lösungen finden.

Unser Team bietet zudem verschiedene Arbeitsgemeinschaften (AG) an:

Unsere Erzieher/innen verfügen über unterschiedliche Fähigkeiten und Ausbildungen. So können wir den Kindern vielfältige Arbeitsgemeinschaften in verschiedenen Bereichen anbieten. Die AG´s werden von Erziehern geplant, vorbereitet und durchgeführt. In unseren Angeboten werden die Kinder gezielt und intensiv in einem selbst gewählten Bereich gefördert und können hier neue Kompetenzen entwickeln.

Wichtig hierbei: DAS KIND ENTSCHEIDET IN WELCHE AG ES MÖCHTE.

Was passiert in den Ferien?

Hier werden die Kinder ganztägig (6:00 bis 18:00 Uhr) durch unser Team betreut mit dem Ziel, Spiel, Spaß und tolle Erlebnisse zu haben. Endlich ist viel Zeit für Projekte und ausgedehnte Ausflüge – darüber freuen sich Kinder und Erzieher.

Was sind bei uns Highlights?

Die alljährlichen Höhepunkte sind unsere Hortfahrt und das Herbstfest.

Im Frühjahr findet unsere Hortfahrt statt. Kinder und Erzieher/innen sind immer begeistert und der Spaß steht im Vordergrund. Es ist interessant die Kinder von einer ganz anderen Seite kennen zu lernen und zu sehen wie das Zusammengehörigkeitsgefühl untereinander wächst.

Unser Herbstfest findet immer am letzten Freitag vor den Herbstferien statt. Bei Kerzenlicht auf dem Schulhof und guter Verpflegung, lässt sich der Abend sehr gemütlich gestalten. Mit einem bunten Programm durch Auftritte der Kinder und dem Umzug des Fanfarenzuges durch das umliegende Wohngebiet, wird das Fest zu einer tollen Veranstaltung für Groß und Klein.

Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr, wird die Eröffnung unserer neuen Turnhallen vor den Sommerferien sein.
Es soll ein Fest für Kinder, Eltern und Besucher veranstaltet werden, welches wir gemeinsam mit dem Kollegium der Lehrkräfte vorbereiten und durchführen wollen.