grafikDer Erfolg fällt nicht vom Himmel! Und der begehrte Wanderpokal leider auch nicht!

Mit unserem Fußballclub wollen wir den Kindern einen Ausgleich zum langen und oft anstrengenden Schultag bieten.

Unser Trainer „Fahri“ zeigt ihnen, dass man Freude und Spaß an der Bewegung haben kann, auch wenn es ziemlich anstrengend ist, und dass man seine Freizeit auch ohne PC und Fernseher gestalten kann.

Die Kinder erlernen natürlich größtenteils Dinge, die für die sportliche Entwicklung von Bedeutung sind: Ausdauer, Kraft, Koordination und Techniken mit dem Ball umzugehen.

Wir wollen auch an unsere Grenzen gehen, sie kennen und überwinden lernen. Dies alles sind Grundlagen für den eventuellen Eintritt in einen Verein, und diese werden hier gelegt. Aber es geht auch um mehr: Eine Mannschaft ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied, also unterstützen wir einander und trainieren das Zusammenspiel; dabei bleiben wir fair und achten einander.

All diese Fähigkeiten sind im Spiel genau so wichtig wie im sonstigen Leben. Und wir trainieren sie gezielt – für beide Gelegenheiten.

Zweimal jährlich findet in der Stiftung das große Turnier um den Wanderpokal statt. Darauf wird mit aller Kraft hingearbeitet. Dort wird das Erlernte umgesetzt und das Können bewiesen. Die Siegermannschaft erhält den begehrten Wanderpokal.

Verlieren muss gelernt sein – ebenso wie das Gewinnen!

 

Wann?  donnerstags 14:00 - 15:00 Uhr 1. & 2. Klassen; 15:00 - 16:00 Uhr 3. & 4. Klassen
Wer? angemeldete Hortkinder
Wo? je nach Wetter in der Turnhalle Nimrodstraße oder Open Air

 

Über regelmäßige Teilnahme freut sich Trainer Fahrettin („Fahri“) Altuntas