canon-074 vorschuleGrundsätzlich ist Kindergartenzeit Bildungszeit, und insofern beginnt die Vorbereitung auf die Schule mit dem 1. Tag im Kindergarten.

Die Kinder erwerben ständig Fähigkeiten, Fertigkeiten und Wissen, sie werden zunehmend zu selbstständigem und selbstverantwortlichem Handeln geführt, ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt.

Dennoch gibt es bei uns in jedem Jahr eine feste Vorschulgruppe.
Die Vorschulgruppe wird mindestens zweimal in der Woche zusammengefasst, um sich altersgerecht und in einer altershomogenen Gruppe mit Lernaufgaben auseinander zu setzen.

  • gezielte Schulvorbereitung in regelmäßigen Vorschulsequenzen in altershomogener Gruppe
  • Besuche der Kinder in ihrer künftigen Schule
  • Kennenlernen der künftigen Klassenlehrerin (zumindest von Lehrerinnen der Saph)
  • Besuche der Saph-Lehrerinnen in der Kita

Elternabend zum Thema Vorschule:

  • Gespräche zwischen Erzieherin und Lehrerin zum Entwicklungsstand der Kinder und Fördermßnahmen
  • anspruchsvolle Ausflüge der Vorschulkinder in altershomogener Gruppe
... mehr dazu lesen - was heißt das konkret:

Inhaltlich fördert die Vorschularbeit die weitere Entwicklung der altersentsprechenden Kompetenzen – in den Zeiten der speziellen Vorschularbeit auch ganz gezielt auf die Schulwirklichkeit hin. Unsere Ziele sind, dass jedes Kind

  • fähig ist, vom 1. Schultag an erfolgreich dem Unterricht der Schulanfangsphase zu folgen und
  • ohne größere Anpassungsschwierigkeiten der umfassenden Anstrengung eines Schultages gewachsen ist.

Beispiele wesentlicher Inhalte unserer Vorschularbeit sind deshalb:

Die Kinder

  • lernen, für ihre Dinge verantwortlich zu sein (eigenes Material: Stifte, Hefte, Bücher)
  • absolvieren feinmotorische Vorübungen zum Schreibenlernen (Auge-Hand-Koordination, Stifthaltung, Schwungübungen)
  • schulen ihren Sprachgebrauch auf Schulniveau (Sätze bilden, reimen, erzählen, dichten)
  • erwerben erweiterte mathematische Kompetenzen (Spiele mit Zahlen und Formen, Mengenverständnis)
  • schulen ihre bewusste Wahrnehmung der Welt (Schulung der Sinne, Beobachtung, Ausflüge)
  • bewältigen Projekte und Ausflüge (Bibliothek, Bahnhof, Flughafen, Wochenmarkt, Polizei, Feuerwache, Wald, Übernachtung im Kindergarten)
  • trainieren gezielt ihre Konzentrationsfähigkeit
  • schulen Freude und Methodik zum selbstbestimmten Entdecken und Lernen

 

Wir bemühen uns um Kontaktaufnahme mit den künftigen Grundschulen der Kinder und streben an:

  • mit den Kindern „ihre Schule" vorher zu besuchen, die Räume für Unterricht und Freizeit sowie möglichst auch Kinder ihrer künftigen Klasse der Schulanfangsphase kennen zu lernen
  • eine Stunde in der Schulanfangsphase zu hospitieren, um eine Unterrichtssituation zu erleben
  • mit den zukünftigen Lehrern/innen und Erziehern/innen ins Gespräch zu kommen und sie in den Kindergarten einzuladen.

Diese Erfahrungen werden dann in der Vorschularbeit aufgearbeitet.

Fotos

  • CIMG0998
  • CIMG1025
  • IMG_1599
  • IMG_1603
  • IMG_3021-1
  • IMG_3021-13
  • IMG_3021-24
  • IMG_3021-42
  • IMG_5299
  • IMG_6302
  • IMG_6311
  • IMG_6351
  • IMG_6453
  • P1000070
  • P1000076
  • P1000562
  • P1000576
  • P1010320
  • P1010329
  • VS2
  • canon-074
  • canon-177
  • wald4
  • wald7