Eck-shirt_rechte-kinderGern sollen sie kommen „unsere“ Kinder; Spaß sollen sie haben, sich wohl fühlen, ihre Kindergartenzeit genießen und sich später gern an sie erinnern.
Und das jeden Tag in „ihrem“ Kindergarten, und wir Erzieher/innen haben für unsere Arbeit im Kindergarten die gleichen Wünsche.

Entwicklung ist eine aktive Leistung von Kindern, eine Selbststeuerung von Lernen, in die Handeln, Phantasie, Intelligenz, Deutung und Gestaltung einbezogen sind.
Für Kinder entwickeln sich dabei heute in ihrem Alltag mehr Wahlmöglichkeiten als früher.

 

Wir erfahren, dass Kinder im Kontext dieser Wahlmöglichkeiten durchaus in der Lage sind, Akteure ihrer Entwicklung zu sein.

Und ebenso sind sie „ganze“ Menschen, im Gegensatz zu Erwachsenen noch vergleichsweise unspezialisiert. Sie richten sich auf ihre Umgebung aus, die ihre Entwicklung fördern soll. Bedürfnisse reifen heran und verändern sich durch praktische Erfahrung.

Gegenstand der aktiven Aneignung ist die konkrete Lebenswelt, in der wir alle leben. Wir wollen uns daher nicht auf einen abgeschlossenen Kindergartenalltag reduzieren, sondern streben gemeinsam mit den Eltern eine durchlässige Öffnung nach innen und außen an.