diakonie freiwilliges soziales jahr

DSCN5217-entwicklungsgespraecheJede Bezugserzieherin strebt an, einmal jährlich ein Entwicklungsgespräch mit den Eltern eines jeden von ihr betreuten Kindes zu führen.

Die detaillierte Vorbereitung dieses Gesprächs dient uns gleichzeitig als interne Evaluation unserer Arbeit, über die wir dann unseren Kolleginnen nach dem Entwicklungsgespräch in der Teambesprechung Bericht geben.

Die Form des Entwicklungsgesprächs bietet neben „Tür-und-Angel-Gesprächen" und kurzfristigen Elterngesprächen die Chance:

 

  • zu ungestörter Atmosphäre
  • zur Thematisierung der Gesamt- und Detailentwicklung des Kindes
  • zum Austausch aus unterschiedlichen Blickwinkeln (Kindergarten, Elternhaus)
  • zur Absprache gemeinsamer Förderanstrengungen
  • zur Stärkung des Vertrauens und zur Beziehungspflege Erzieherin - Eltern
  • zur Bestätigung der Vereinbarung, gemeinsam zum Wohle des Kindes zu wirken

Grundlage des Gesprächs sind die Beobachtungsdokumentationen des vergangenen Jahres; überdies intensivieren wir unsere Beobachtungen im Vorfeld des Gesprächs, um einen detaillierten aktuellen Entwicklungsstand besprechen zu können:

  • Grob- und Feinmotorik
  • Sprachentwicklung
  • Geistige Entwicklung
  • Sozial-emotionale Entwicklung
  • Spielverhalten