diakonie freiwilliges soziales jahr

IMG 0525 gesundheitKinder besitzen einen natürlichen Bewegungsdrang. Das, was Erwachsene von ihren sonstigen Lebensvollzügen als speziellen Sport separieren , integrieren Kinder selbstverständlich in ihren gesamten Tag. Sie laufen, rennen, hüpfen, springen, klettern, balancieren – sofern wir ihnen den Raum dafür bieten. In der Bewegung nehmen sie ihren eigenen Körper wahr und erwerben Orientierungs- und Einschätzungsvermögen im Raum und Handeln. An Bewegung sind sinnliche Wahrnehmungs- und innere Verarbeitungsprozesse und damit die Entwicklung des Denkens eng geknüpft.

Viele Kinder leiden heute bereits im Kindergartenalter unter einem Defizit an Bewegung mit entsprechenden Folgewirkungen wie beispielsweise einer Unsicherheit in der eigenen Körperwahrnehmung und der Bewegungskoordination.
Dem wollen wir aktiv wehren.

  • gezielte Bewegungsabläufe üben (Koordination, Raum/Lage - Orientierung, Körperwahrnehmung)
  • Grenzen spüren
  • Motivation, Ehrgeiz fördern
  • Belastbarkeit und Ausdauer trainieren, Konzentration
  • Stärken erkennen
  • Selbständigkeit
  • Gemeinschaft fördern
  • Freude an Bewegung
  • Regeln erlernen, Fairness

 

Fotos

  • b_DSC01589
  • b_IMG_1457
  • b_IMG_1568
  • b_IMG_6577
  • b_Kita-Benjamin-56
  • b_P1000536
  • b_P1030541
  • b_P1030592
  • b_P1030596
  • b_canon-599
  • b_wald1
  • e_DSCF1437
  • e_DSCF1463
  • e_DSCF1464
  • e_DSCF1492
  • g_canon-189
  • g_canon-196
  • g_canon-200